deen

Permanenttragetaschen

Permanenttragetasche

Permanenttragetaschen (auch Gewebetragetaschen) sind aufgrund der eingesetzten Materialien, der Materialstärke und der Konstruktionsweise für den langfristigen Gebrauch gedacht. Permanenttragetaschen sind enorm belastbar und vielseitig einsetzbar. Sie bestehen aus PP, RPP, PET, RPET oder Mischformen und werden meist in Woven oder Non-Woven Ausführung gefertigt.

Zunächst wird zur Faserherstellung ein Polymer in einem Extruder erhitzt und auf einen hohen Druck gebracht. Nach der Extrusion wird das Polymer aus der Schmelze zu Filamenten gestreckt. Die so gewonnenen Garne werden auf einem Flach- oder Rundwebstuhl zu Gewebebahnen verarbeitet.

In der Woven-Ausführung wird nun der Vliesstoff mit einer bedruckten Außenfolie laminiert und zu einer Tragetasche konfektioniert.

Vergleichsweise dazu wird bei einer Non-Woven-Tragetasche der Vliesstoff mit Messern angeritzt bzw. aufgeraut, wodurch die vliesartige Oberfläche entsteht. Anschließend wird der Stoff bedruckt, aus dem dann die Tragetaschen genäht werden.

COMCOPLAST kann je nach Wunsch die Permanenttragetaschen aus 1a-Material (Neumaterial), Regenerat (recycelter Kunststoff) oder Mischgewebe herstellen. Die Taschen können darüber hinaus mit festen oder flexiblen Böden, aufwendigen Griffen, Klettverschlüssen, Flaschenhaltern, Laminierung, Paspelierung und photorealistischem Druck mit bis zu 10 Farben versehen werden.

ohne Titel

zum Seitenanfang